Studio Hintergrund

Ich spiele schon lange mit dem Gedanken mir ein eigenes kleines Studio einzurichten um dort meine fotografische Erfahrung mit Models weiter auszubauen, Lichtaufbauten zu testen oder einfach Spaß am Fotografieren zu  haben. Doch wer sich schon mal danach umgeschaut hat weiß, dass es einerseits ein kostspieliges Unterfangen sein kann und dass man andererseits dann auch noch den nötigen Platz für das Ganze braucht. Da ich für technische Dinge schon auch gerne Geld ausgebe wenn ich etwas qualitativ hochwertiges dafür bekomme. Aber wenn ich etwas ausprobieren will möchte ich nicht gleich mein ganzes Erspartes opfern, also heißt es nach „billigen“ Alternativen zu suchen. Eine kleine Grundausstattung wie eine Softbox, Systemblitz mit Funkauslöser etc. habe ich mir schon zusammengekauft, was fehlte war ein Hintergrund. Ich war schlicht zu geizig für Stoff 40-60 Euro auszugeben. Meine Alternative habe ich in einem schwedischen Möbelhaus gefunden. Der Haken an der Sache ist, dass der Stoff „nur“ 1,40m breit ist weshalb ich ihn schlicht zusammengenäht habe. So habe ich zwar eine Naht in der Mitte, aber für den Anfang wird das ganze schon reichen und das Gesparte kann ich anderweitig einsetzen. Sobald ich den Hintergrund getestet habe, werde ich hier meine Erfahrungen kundgeben und evtl. meine Meinung über die Naht revidieren. Bis dahin bleibe ich dabei, dass es eine gute und preiswerte Lösung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.